Alle Antworten zum Internet, die wirklich wichtig sind. Begleiten Sie unseren Spürhund Kimmi K auf seiner digitalen Fährte und werden Sie zum Profi.

Kimmi: „Wie hilft mir ein Content Audit für eine bessere Website?“

7 Min. zu lesen

Andrea Kahr: Liebe Kimmi, das Content Audit ist ein wichtiges Werkzeug, mit dem du zielgerichtet deine Website attraktiver machst.Texte und Inhalte im Internet wachsen schnell und sind in großen Mengen verfügbar. Dein Leser mag nur interessante und wunderbare Dinge anschauen.

Entrümpele deine Website und zeige deine Schmuckstücke. Dein Kunde wird es dir danken. Vielleicht hat er sogar Spaß und kommt gerne wieder zu dir.

Ein Content Audit ist eine Bestandsaufnahme.

Du erfährst, was du verbessern kannst und wie. Als Content-Strategin liste ich alle Unterseiten deiner Website auf, auch die Bilder, Videos, Downloads, PDFs und Metadaten. Das mache ich automatisch mit Hilfe von „CAT“. Das ist keine Katze. CAT heißt mein Content Analyse Programm. Es hilft mir, die wichtigsten Erkenntnisse auszuwerten. Diese präsentiere ich dir und gebe Tipps zur Verbesserung.

Auf dem Foto siehst du mich mit meinen Kollegen bei einem Audit in London. Ziel war es, die Lücken zwischen dem Webseitenangebot und den aktuellen Kundenwünschen zu finden. Bei diesem Audit untersuchten wir, ob die Inhalte für die Ziel-Kunden leicht auffindbar sind (Usability). Und wie aktuell und variantenreich die Elemente sind. Zudem verglichen wir die Seite mit den wichtigsten Wettbewerbern, das nennt man Competitive Audit.

Kimmi keine Sorge, die Katze (Software-Programm CAT) kommt dir nicht zu nahe. Ich zeige dir die fertigen Ergebnisse von CAT gut aufbereitet und gebe dir umsetzbare Tipps.

Kimmi: Und was nützt mir ein Content Audit?

Andrea Kahr: Ein Content Audit beantwortet wichtige Fragen.

  • Was sind die Inhalte deiner Website?
  • Welche Menschen besuchen deine Webseite (Personas)?
  • Was erreichst du mit deinem Internetangebot?
  • Ist dein Internetauftritt wirklich hilfreich und einfach lesbar?
  • Versteht der Kunde, was er machen soll bei den Call-to-actions (Aufforderung zum Klicken)?
  • Wer kümmert sich um die Inhalte und die Weiterentwicklung der Webseite?

Bewertung einer Kundenwebsite nach Redncy (zu viele Doppelungen), Priority (Wichtigkeit für Kunden) und Qualität des Inhalts. Daraus entwickele ich Empfehlungen für zukünftige Webinhalte.

Kimmi: Wer braucht die Ergebnisse des Audits?

Andrea Kahr: Jeder, der Interesse an dem Erfolg deines Internetauftritts hat. Das bist du, deine Stakeholder und das Projekt-Team. Alle bekommen einen Überblick zu Zeitrahmen und Budget. Als Manager leitest du Zielvorgaben ab und notwendige Arbeitsschritte. Dein Techniker erhält Infos zu den Systemanforderungen. Dein Redaktionsplan entsteht und die nächste Multichannel-Kampagne.

Kimmi: Welche Leute wissen, wie man einen Audit durchführt?

Andrea Kahr: Ganz unterschiedliche. Einmal natürlich die Contentstrategen, dann auch Marketingexperten. Von der technischen Seite her sind es Informations-Architekten und UX Designer (UX = Userexperience) sowie SEO-Analysten. Letztendlich spielt sogar dein Kunde selber eine Rolle, wenn er bei einem Usabilitiy Test teilnimmt.

Kimmi: Das ist praktisch, ich meine, dass der Kunde mich auf die entscheidende Spur bringt.

Wann brauche ich ein Content Audit?

Andrea Kahr:  Ein Audit gibt dir Struktur vor, berücksichtigt die Userexperience (Nutzenerlebnis) und das Design. Weiter definiert es die Anforderungen an das Content Management System (CMS).

Es ist nützlich in diesen Phasen:

  • Vor dem Start einer Website
  • Vor einem Redesign
  • Vor dem Betrieb einer neuen Plattform
  • Während deine Website online ist

Kimmi: Wann ist Content richtig gut und lesenswert?

Andrea Kahr: Guter Content ist spannend, nützlich und wichtig. Orientiere dich an folgenden Punkten, dann gelingt es dir.

  • Einfach auffindbar
  • Nützlich für den Leser
  • Aktuell, verstehbar und informativ
  • Zentral gesteuert
  • Animierend zum Weiterklicken
  • Einhalten von Tone of voice (Kundenansprache) und Schreibstyle Guidelines

Wenn du mehr wissen willst, schnupper doch mal hier rein:

  • "Content audits and inventories: A handbook", Paula Ladenburg Land
  • "The Content Strategy Toolkit", Meghan Casey

Als Content Strategin stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite unter andrea@kahr.de.

Bitte einfach eine kurze E-Mail zusenden und ich melde mich!