Unser Bürohund Kimmi K klärt auf

Die neue Online-Welt ist fantastisch und kompliziert. Unser Bürohund Kimmi K ist süchtig nach Internet und freut sich, Neues zu erfahren. Kimmi ist ein Hündin mit Instinkten. Sie konzentriert sich auf das Wesentliche: Neue Wege gehen und wertvolle Leckerbissen finden.

Und schon geht’s los. Sie erkundet die faszinierende neue Internetwelt, um die sich hier in der Agentur alles dreht.

 

Kimmi: Was versteht man in Boston unter einer Content Strategie?

Andrea Kahr: Eine Content Strategie bündelt vier Dinge, die deine Internetinhalte wertvoll werden lassen.

·         Konsistenz

·         Qualität

·         Wichtigkeit

·         Lesbarkeit

 

Kristina Halvorson ist Verfechterin dieser Definition. Sie versichert dir, dass du unter Beachtung dieser Punkte den Content erhältst, den deine User wirklich wünschen. Diese Inhalte stellen neue Assets da, die zum Erfolg deines Online-Auftritts und deines Unternehmen beitragen.

 

Kimmi: Einfach hört sich das aber nicht an? Finde ich damit extra viele Leckerlis?

Andrea Kahr: Wenn du damit Gewinne meinst, dann ja. Eine Content Strategie verhilft dir zu mehr Einkommen, sie fördert Kostenreduktionen und verbessert deine User Experience.

Die Online-Expertin Margot Bloomstein (Boston, USA) geht sogar einen Schritt weiter: „Unternehmen, die bisher als Verkäufer wahrgenommen wurden, erhalten Persönlichkeit. Sie informieren ihre Kunden, sie unterrichten sie, lernen sie kennen und motivieren sie. Es entsteht eine echte Beziehung zu ihnen.“ Margot bezeichnet das als „Freunde finden“ in einer professionellen Umfeld.

 

Kimmi: Das sind tolle Wunschziele. Gibt es auch einen praktischen Nutzen?

Andrea Kahr: Besonders gut gefällt mir die Umsetzung der Content Strategie, so wie Margot sie beschreibt, denn sie gibt Sicherheit im Handeln. Es werden keine Postings und Content Types mehr erstellt, die keiner liest. Alle Beteiligten erhalten Rahmenbedingungen zur einheitlichen Orientierung, innerhalb derer sie handeln können. Dabei zählen u. a. Zeitrahmen, Budget und wichtige Elemente, wie Webseiten und deren Inhalte wie Module, Aufklapptexte und ähnliches.

Projektmanager und Informations-Architekten kommen zusammen und erfahren, wie sie mithilfe der Content Strategie optimale digitale Produkte entwickeln. Auch wissen die Online-Redakteure, wie sie die bisherigen Inhalte an die neue Struktur anpassen.

Viel praktischer geht es nicht.

Kimmi, legst du dich jetzt bitte zurück und schläfst ein wenig. Ich muss noch ein Konzept erarbeiten. Danach kannst du mich gerne wieder fragen.

 

mehr von Kimmi